Vorstellung der Mitglieder
 
Thomas Rüger

Thomas:

Incognito ergo sum (für Nichtlateiner: Ich schreibe, also bin ich...)
Ursula Schmid-Spreer

Uschi:

Schreiben nimmt in unserer technisierten Welt für mich einen großen Stellenwert ein. Ein Brief, eine Geschichte, ist dauerhaft, während ein Telefongespräch mit dem Auflegen des Hörers schon fast vergessen ist.
Willi Müller

Willi:

Ich schreibe das, woran ich glaube, gesellschaftsbezogen in Schattierungen statt schwarz-weiß; manchmal unbequem, doch hoffentlich stets verständlich.
Steffi Budig

Steffi:

Ich schreibe, um den Zauber dieser Welt in Worte zu fassen. Es gibt immer Dinge, die es wert sind, erzählt zu werden, ob fröhlich oder traurig spielt für mich dabei keine Rolle. Ich schreibe, wie es mir in den Sinn kommt.
Jörg Stöter

Jörg:

"In die Geschichten eintauchen statt nur ein Buch lesen". Jörg möchte Leser süchtig machen und hofft, dafür nicht eingesperrt zu werden..

Martina

Schreiben ist Malen mit Worten! In jedem von uns gibt es so viele Welten, so viele Figuren, so viele Geschichten, die erzählt werden möchten. Warum sollte man sich dann nicht hinsetzen und sie niederschreiben, damit auch andere an der Magie des Wortes teilhaben können?

 

   Unsere Schreib-Gäste


 
 

Zurück Klick mal hier ! Vorwärts